fbpx

Privatschulen – Bewerbung, Kosten und Vorteile

Jetzt kostenfrei beraten lassen und Rückruf reservieren


(Mo-So von 8:00 – 20:00 Uhr)

Zahlen & Fakten

Privatschulen in England sind für ihren hervorragenden Ruf weltweit bekannt. Die Zahlen sprechen für sich: Insgesamt haben nur 7 Prozent der Engländer eine Privatschule besucht. Jedoch werden Spitzenpositionen in britischen Konzernen von einem Großteil ehemaliger Internatsschüler eingenommen. Des Weiteren sind über 76 Prozent der höchsten Richter in England ehemalige Schüler eines Internats. Nachfolgend illustrieren wir Ihnen weitere Professionen mit der entsprechenden Verteilung ehemaliger Internatsschüler:

  • 53 % der Diplomaten
  • 55 % Staatssekretäre
  • 48 % der angesehensten Rechtsanwälte (weitere Details finden Sie hier)
  • 45 % hohe Beamte
  • 43 % Journalisten

Mehr als jeder zweite englische Diplomat hat sein Abitur an einer Privatschule in England abgelegt. Auch Staatssekretäre sind mit einem Anteil von 55 % überproportional vertreten.

Gerne finden Sie auch hier weitere Informationen

Privatschulen England: Vorteile eines privaten Schüleraustausches

Privatschulen in England sind bestens mit den englischen Elite-Universitäten vernetzt. Die große Mehrheit der Schüler an einer englischen Privatschule studiert nach dem Abitur an einer der führenden Universitäten in Großbritannien (Russel Group). Dabei handelt es sich um einen Verbund der 24 angesehensten Universitäten im Vereinigten Königreich.

5 Prozent aller Schüler einer Privatschule in England studieren im Anschluss in Oxford oder Cambridge (Oxbridge). An öffentlichen Schulen beträgt die Quote hingegen nur 1 Prozent. Auch an Universitäten der Russel Group sind ehemalige Internatsschüler überproportional vertreten. Über 38 Prozent werden nach dem englischem Abitur Studenten einer Russel Group Universität. Die Quote von Schülern einer öffentlichen Schule beträgt hingegen nur 11 Prozent.

Nicht ohne Grund investieren englische Familien der Mittelklasse mehrere tausende Pfund pro Jahr in die Bildung Ihrer Sprösslinge. Gerne finden Sie hier weitere Vorteile von Internate in England.

Was kennzeichnet englische Privatschulen

Privatschulen in England haben ein besonders elitäres Ambiente. Die Kinder logieren in traditionsreichen britischen Schulen und teilen sich ihr Zimmer oder auch „Dorm“ genannt in der Regel mit einem anderen Schüler. Jeder Schüler bekommt einen eigenen Tutor zur Seite gestellt und kann sich an diesen bei eventuellen Fragen oder auch Sorgen wenden.

Soll die Vermittlung durch eine private Agentur beauftragt werden?

In Großbritannien existieren über 500 Privatschulen. Ein passendes Internat für Ihr Kind zu finden, gestaltet sich unter diesem Aspekt als äußerst herausfordernd. Eine Vermittlung ist durch unsere Internatsberatung für Sie immer kostenlos. Sie haben also kein Risiko und können auf unsere Kontakte aufbauen. Durch unsere Internatsplattform kennen wir die britische Internatslandschaft wie kaum ein anderer. Seit 2016 fanden auf unserer Seite über 100.000 Leser nützliche Informationen über Internatsaufenthalte in England.

Erfahrungen & Bewertungen zu Akademis Internatsberatung GmbH

Aufgrund der zahlreichen Rückmeldungen unserer Leser verfügen wir über ein breites Wissen – über die Bedürfnisse von Eltern auf der einen und den Gegebenheiten britischer Internate auf der anderen Seite. Unsere Agentur „matched“ die Forderungen der Eltern mit den Charakteren der Kinder wie den Profilen führender internationaler Internate.

Jetzt kostenfrei beraten lassen und Rückruf reservieren


(Mo-So von 8:00 – 20:00 Uhr)

Bewerbungsprozess – Privatschule England

Unseren detaillierten Bewerbungsprozess finden Sie hier. Im ersten Schritt findet ein Interview in Deutschland statt. Hierbei steht das Persönlichkeitsprofil Ihres Kindes im Vordergrund. Anschließend suchen wir anhand des Persönlichkeitsbildes Ihres Kindes sowie auch anhand der Schulnoten eine passende Privatschule in England.

Im zweiten Schritt senden wir den Privatschulen die Bewerbung Ihres Kindes zu. Natürlich sind Sie in diesem Prozess eingebunden. Im Laufe des Bewerbungsprozesses werden Sie über den aktuellen Sachstand informiert. In der Regel handelt es sich um ein relativ komplikationsloses Verfahren, da wir bereits beste Kontakte zu den Schulen pflegen. So können wir auch im Vorfeld die Möglichkeiten einer Aufnahme Ihres Kindes an einer bestimmten Privatschule gut einschätzen. Nach einigen Tagen senden wir Ihnen eine Liste der passenden Privatschulen zu. So bekommen Sie die Möglichkeit die Schulen vor der Einschreibung Ihres Kindes kostenlos zu besichtigen. Eine Option, die wie wir finden, auch in Anspruch genommen werden sollte. So können Sie sich über die Schule ein detailliertes Bild machen können. Vor Ort werden Sie von einem Angestellten durch das Internat geführt und haben die Möglichkeit Ihre Fragen zu stellen. Im letzten Schritt steht nur noch Ihre Entscheidung aus. Passt der Eindruck der Schule, dann spricht einer Einschreibung nichts mehr im Wege.

Privatschulen England – Die Kosten auf einen Blick

Die Studiengebühr für einen einjährigen Aufenthalt an einer Privatschule in England sind äußerst heterogen. Über 36.000 bis 51.000 Euro pro Jahr werden in der Regel fällig. Unterkunft und Verpflegung sind bereits im Preis enthalten. Schuluniformen, Freizeitausflüge und Lernutensilien sind jedoch zusätzlich zu begleichen. Ein Teil der Gebühren kann von der Steuer abgesetzt werden. Stipendien gibt es kaum. Dafür ist die Studiengebühr leider zu hoch. Hier finden Sie weitere Informationen: Internat England Kosten.

Wir empfehlen Ihnen, dass Ihr Kind vor der Einschreibung an einer Privatschule an einem Summer School England Programm teilnimmt. Dieser dauert in der Regel zwischen einer und fünf Wochen. Während dieser Zeit kann Ihr Kind in den Oster- oder Sommerferien an einer englischen Privatschule leben und am Unterricht teilnehmen. So können Sie bereits im Vorfeld einen Eindruck gewinnen, ob ein Aufenthalt an einem Internat zu Ihrem Kind passt. Außerdem gehen Sie ein geringeres finanzielles Risiko ein. Schließlich betragen die Kosten für einen Summer School England Aufenthalt nur ein Bruchteil der Studiengebühr für ein gesamtes Jahr.

Privatschule England: Der Tagesablauf

Nach dem gemeinsamen Frühstück findet bis 12 Uhr der erste Teil des Unterrichts statt. Die Schüler tragen Schuluniform und haben häufig ein sehr enges Verhältnis zu den englischen Lehrkräften. Schließlich sind die Proportionen von Lehrern zu Schülern höher als in Deutschland. So haben die Pädagogen viel Zeit sich auf ihre Schüler einzulassen. Anschließend speisen die Kinder um ca. 12:00 Uhr gemeinsam in der Schulkantine, bevor dann der zweite Teil des Unterrichts beginnt. Um ca. 16:00 Uhr ist der Unterricht beendet und die Kinder gehen eigenständig den Hausaufgaben nach. Wer häufiger die Hausaufgaben vergisst, muss als Konsequenz die Arbeiten unter Aufsicht nach dem Unterricht verfassen. Ein Privileg, den die Schüler doch eher meiden möchten. Um 18 Uhr wird gemeinsam zu Abend gespeist und im Anschluss findet der gemeinsame Spiele- oder Filmabend statt. So lernen sich die Kinder auch nach dem Unterricht besser kennen.

Privater Schüleraustausch England: Sportliche Aktivitäten

Besonders hervorzuheben ist das breite Sportprogramm englischer Privatschulen. Professionelle Lehrer betreuen die Kinder während der sportlichen Aktivitäten und sorgen für einen fordernden aber auch gesunden Ausgleich zum anspruchsvollen Unterricht.