fbpx

Internat in der Schweiz – Schulen in den Alpen

Einleitung – Internat Schweiz Aufenthalte

Das richtige Internat für sein Kind zu finden ist oft kein leichtes Unterfangen. Als Hilfestellung soll folgender Artikel dienen, der sowohl eine kurze Übersicht über das Land und sein Schulsystem gibt als auch auf Internate in der Schweiz spezifisch. Außerdem empfehlen wir auch diesen Internat Schweiz Ratgeber, in dem Sie weitere nützliche Information über einen Aufenthalt an einem Schweizer Internat finden können.

Allgemeine Fakten über die Schweiz

In der Schweiz leben 8,3 Millionen Menschen die sich in vier Amtssprachen verständigen. Zum größten Teil -nämlich zu 65,5%- wird in der Schweiz Deutsch gesprochen. Im Westen ist Französisch am weitesten verbreitet, in einem kleinen Teil im Süden spricht man Italienisch und weniger als 1% des Landes verständigt sich in Rätoromanisch.

Gezahlt wird in der Schweiz mit Schweizer Franken (CHF). Der aktuelle Umrechnungskurs liegt zur Zeit recht tief. Es gilt 1 Euro = 1,07 CHF (Stand November 2016).

Außerdem zeichnet sich die Schweiz noch durch ihr politisches System aus. Entscheidungen werden durch direkte Demokratie getroffen und es wird sehr viel Wert auf Autonomie, sowohl lokal als auch regional gesetzt.

Das Schweizer Schulsystem & Internat Schweiz Programme

In der Schweiz unterliegt das Schulsystem nicht nur dem Bund, der dem Schulsystem nur das Grundgerüst (Schulpflicht, Qualitätssicherung, etc.) gibt, sondern überwiegend den Kantonen (Staaten in der Schweiz).

Die Schulpflicht in der Schweiz dauert elf Jahre, wobei der Kindergarten zur Pflicht dazu zählt. Dieser zählt noch zur Primarstufe dazu, die insgesamt acht Jahre dauert. Darauf folgt eine dreijährige Sekundarstufe I. In der Sekundarstufe I werden die Kinder in verschiedenen Niveaustufen unterrichtet.

Nach der Schulpflicht hat man die Möglichkeit mit der Sekundarstufe II fortzufahren. Dies kann entweder eine berufliche Ausbildung, die mit Schule verbunden ist, sein oder es kann eine Fachmittelschule oder ein Gymnasium besucht werden, deren Abschluss den Zugang zu Hochschulen gewährt.

Weiterbilden kann man sich daraufhin mit der Tertiärstufe. Diese beinhaltet einerseits Universitäten, Fachhochschulen und pädagogische Hochschulen und – für berufserfahrene- die höhere Berufsbildung.

In der Schweiz ist die beste Note 6 und die schlechteste 1.

Einleitung – Internate Schweiz

Laut dem Schweizer Verband für Internate nehmen ca. 100000 Schüler aus der ganzen Welt das Lehrangebot der Schweiz wahr. Der Unterricht auf den Privatschulen zeichnet sich durch exzellente Betreuung und qualitativ hochwertige Ausbildung, Internationalität und – durch die verschiedenen Landessprachen – ihre Mehrsprachigkeit aus. Auf schweizerischen Internaten findet man auch Quoten für die verschiedenen Nationalitäten. So soll gesichert werden, dass keine Nationalität überwiegt um den Kindern so die Chance lassen zum Weltbürger aufzuwachsen.

Das Fächerangebot und die pädagogische Struktur der Schule hängen stark von dem jeweiligen Internat ab. Neben den grundlegenden Fächer, die man aus Deutschland kennt wie Mathe, Deutsch, Naturwissenschaften etc, findet man auf den Schweizer Internaten oft auch ausgefallenere Fächer wie verschiedener Sportarten in der Natur wie Segeln oder Skifahren. Für die Qualitätssicherung der Internate sorgt jedoch der „Verband Schweizerischer Privatschulen“.

Genauere Informationen zum Fächerangebot findet man schnell auf den jeweiligen Homepages der Internate.

Internate Schweiz – Kosten

In der Schweiz befinden sich die teuersten Internate der Welt. Eine genaue Preisspanne ist jedoch schwierig zu erörtern. Preise für angesehene Internate werden unten aufgeführt.

Aufnahmebedingungen – Schweizer Internate

Um in ein Schweizer Internat aufgenommen zu werden reicht Geld alleine nicht. Ein Aufnahmetest ist Pflicht und oft werden auch ein bis zwei Tage schnuppern vorausgesetzt.

Angesehene Internate in der Schweiz

Lyceum Alpinum

Das Lyceum Alpinum ist wohl einer der bekanntesten Internate in der Schweiz. Die Schule liegt in der Nähe von St. Moritz und bietet sowohl das Internationale Baccalaureate, die Schweizer Matura als auch das deutsche Abitur als Abschluss an.

Im Lyceum Alpinum wird großer Wert auf Fair Play, sowohl während dem Unterrichtsalltag als auch beim Sport. Ziel ist es die Schüler mit Anstand und Ordnung zu erziehen.

Kosten: ca. 70 100 -80 O00 CHF pro Jahr

Eintrittsalter: 12

Surval Montreaux

Surval ist ein kleines, international ausgerichtetes Mädcheninternat in Montreaux/ Schweiz. Nicht mehr als 60 Mädchen werden hier auf eine individuelle Art und Weiße unterrichte so dass jedes Mädchen sein volles Potenzial entwickeln kann.

Als Abschluss kann man zwischen American Highschool oder IGCSE und A- Levels wählen. Die Hauptunterrichtssprache ist Englisch.

Kosten: 72 750 CHF (Grundstufenjahr), 81 480 CHF (American High School/IGCSE/A-Levels/Pre-University)

Eintrittsalter: 13

George International School

Auch dieses Internat liegt in der Nähe von Montreaux in der Schweiz. Der Unterricht findet sowohl in Englisch als auch in Französisch statt. Auf die Bilingualität wird in St. George hohen Wert gelegt.

St. George International School öffnet die Türen für insgesamt 500 Schüler (Tages- und Internatsschüler) und orientiert sich an dem britischen Lehrplan und Werte. Als Abschlüsse werden das IB, American High School und IGCSE angeboten.

Kosten: ab 67 100 CHF (Internat)

Eintrittsalter: 3+ (Tagesschule), 9+ (Internat)

Ecole D´humanite

Mitten in den Alpen befindet sich das Schweizer Internat Ecole D´humanite (Golden/ Halisberg). Die 130 Schüler besuchen ihren Unterricht in Klassen die 10 Schüler nicht überschreiten, so ist eine gute Betreuung garantiert. Darüber hinaus wird auf die Internationalität großen Wert gelegt. Insgesamt 25 Nationen sind auf dem Internat vertreten.

Kosten: ab 50 000 CHF

Eintrittsalter: 12+ (Tagesschule); 14+ (Internat)

Lemania College

In Lausanne findet man das Lemania College, ein mehrsprachiges Internat Schweiz, dass als mögliche Abschlüsse das IB, IB Diploma, französisches Baccalaureate und die Schweizer Matura anbietet. Hier gehen ca. 400 Schüler zwischen 12 und 18 zur Schule.

Kosten: ab 37 700 CHF

Eintrittsalter: 15+ (Internat)

Fazit – Internat Schweiz

Neben Internaten in England, Frankreich oder Spanien lohnt auch der Blick in die Alpenrepublik. Die Internate aus der Schweiz lockt Schüler aus der ganzen Welt. Dies sorgt für eine internationale Atmosphäre. Die meisten Internate legen einen hohen Wert auf die Individualität der Schüler, hat kleine Klassen und bietet darüber hinaus oft noch ein abwechslungsreiches Sportprogramm an.


4.8
4,8 rating
4.8 out of 5 stars (based on 9 reviews)
Excellent78%
Very good22%
Average0%
Poor0%
Terrible0%