Internatsschulen in Hessen – das Leben im Internat in Hessen

Internat Hessen – das Leben im Internat

Im Herzen Deutschlands liegt Hessen. Das Bundesland hat in den vergangenen Jahren viel für sein Schulsystem getan – und in dessen Weiterentwicklung investiert. Demzufolge gibt es neben guten Schulen, auch exzellente Internatsschulen in Hessen, die alles für den erfolgreichen Start ins Leben ihrer Schützlinge tun.

Überblick: Internat Hessen

In Hessen gibt es derzeit etwa 16 erstklassiger Internate. Diese Internate haben oft eine lange Tradition und bieten ihren Schülern ein umfassendes Angebot – von der Schulform bis hin zum pädagogischen Ansatz. In Sachen Schulform handelt es sich allerdings meist um Gymnasien. Dafür sind die Schwerpunkte oft sehr unterschiedlich: Das Angebot reicht von sportlich, mathematisch-naturwissenschaftlich, katholisch, musisch-künstlerisch bis hin zu sprachlich. Sprich: Für jeden Schüler und jede Ansprüche findet sich in Hessen das richtige Angebot!

Ausgewählte Internate in Hessen im Überblick

Um noch einen intensiveren Ein- und Überblick zu den Internatsschulen in Hessen zu geben, möchten wir Ihnen natürlich nun noch ein paar der Schulen vorstellen:

  • Internatsschule Schloss Hansenberg: Das Oberstufen-Gymnasium Schloss Hansenberg fördert leistungsmotivierte und leistungsfähige Schülerinnen und Schüler. Dabei setzt die Schule ihre Schwerpunkte in den Bereichen Mathematik, Naturwissenschaften, ökonomische Bildung sowie Sprachkompetenz. Ein vierwöchiges Auslandspraktikum ist vorgesehen. Die Kosten liegen bei etwa 350 Euro pro Monat.
  • www.hansenberg.de
  • Landschulheim Steinmühle: Die koedukative Internatsschule wird in reformpädagogischer Tradition geführt. Zudem ermöglich sie das Lernen in naturnaher Umgebung, kleinen Lerngruppen und mit individueller Förderung. Die Ausrichtung ist dabei musisch-künstlerisch, mathematisch-naturwissenschaftlich, sportlich sowie sprachlich. Es können zudem folgenden Abschluss erzielt werden: Abitur, Fachhochschulreife und die Mittlere Reife.
  • www.steinmuehle.de
  • Musisches Internat der Limburger Domsingknaben: Das Internat ist eine Einrichtung der Diözese Limburg. In dem Tagesinternat werden 8- bis 20-jährige Jungen und Männer schulisch wie musikalisch ausgebildet. Aktuell besuchen circa 60 Jungen die Bildungseinrichtung. www.limburger-domsingknaben.de
  • Lietz-Internat Schloss Bieberstein: Das Internat ist ein reines Gymnasium. Es liegt in der Nähe von Fulda in Hessen. Das Internat hat 125 Plätze; die Klassengröße liegt bei 15 Schülern und Schülerinnen je Klasse. Unterrichtet wird zudem nach der ganzheitlichen Pädagogik von Hermann Lietz. Ein Leistungsstipendium ist möglich. Zudem wird ein internationales Bildungsjahr angeboten.
  • www.internat-schloss-bieberstein.de
  • Internatsschule Institut Lucius: Bei der Schule handelt es sich um eine staatlich anerkannte Privatschule, die 120 Plätze sowohl für Mädchen und Jungen anbietet. Die Internatsschule ist eine der ältesten in Deutschland und seit jeher familiengeführt. Die Schule ist Wochengeführt, das heißt: Die Wochenenden sind frei von Hausaufgaben und gehören den Familien. Zudem bietet das Gymnasium ein ausgeprägtes musikalisches Leben. Die Oberstufe bietet sehr kleine Leistungs- und Grundkurse.
  • www.internat-lucius.de
  • Burg Nordeck: An dem Internat profitieren vor allem Mädchen und Jungen mit AD(H)S, Schulverweigerer und solche, die Schwierigkeiten in der Schule und dem Lernen haben. Die Einrichtung kümmert sich um Kinder und Jugendliche ab dem 10. Lebensjahr. Insgesamt stehen 56 Plätze zur Verfügung. Die Schüler und Schülerinnen leben dabei in kleinen Wohngruppen von maximal 10 Personen zusammen. Der Betreuungsschlüssel ist 1 zu 2. Dadurch ist es möglich, individuell auf die Kinder und Jugendlichen einzugehen und ihnen einen passenden Schulabschluss zu ermöglichen.
  • www.burgnordeck.de
  • Allgemeiner Einblick ins hessische Schulsystem

In den hessischen Schulen wird die individuelle Förderung von Schülerinnen und Schülern groß geschrieben. Der Fokus dabei liegt auf den unterschiedlichen Stärken und Bedürfnissen der jungen Menschen – die unter anderem durch die verschiedenen Schularten gefördert werden.

So haben die Schüler und Schülerinnen in Hessen die Möglichkeit nach der vierjährigen Primarstufe, der Grundschule, in der Sekundarstufe diverse weiterführende Schulen zu besuchen.

  • Hauptschule
  • Realschule
  • Mittelstufenschule
  • Gesamtschule
  • Gymnasium
  • Förderschulen

Weitere Informationen finden Sie online auf der Webseite des hessischen Kultusministeriums:

https://kultusministerium.hessen.de/schule/schulformen