FAQ- HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Inhaltsverzeichnis

Was ist ein Internat?

Internate sind so gut wie überall zu finden, jeder kennt den Begriff „Internat“. Aber was ist ein Internat eigentlich?

Ein Internat besteht aus mehreren Wohnhäusern, sogenannten Boardinghouses, an dem eine Schule angegliedert ist und das meist von Trägerschaften und Sponsoren finanziert wird. Im Internat lernt Ihr Kind nicht nur tagsüber in der Schule, sondern übernachtet und wohnt auch dort. Die Internatsschüler leben im Internat. Sie haben ihre eigenen und persönlich gestalteten Zimmer, können sich mit ihren Freunden in Gemeinschaftsräumen aufhalten und haben wie zu Hause auch Erwachsene, die sich um sie kümmern. Zu den Gemeinschafträumen zählt beispielsweise eine Mensa, in der zu festen Zeiten gegessen wird, oder auch ein Fernsehraum, in dem Filmabende veranstaltet werden können.

Was ist ein Internat eigentlich?

Im Internat lernen und leben Schüler aller Jahrgangsstufen. Die meisten Internate sind mit Bibliotheken und Lernräumen ausgestattet, in denen die Schülerinnen und Schüler ihre Hausaufgaben erledigen und lernen können.

Mädchen und Jungen leben in unterschiedlichen Unterkünften, genauso wie ältere und jüngere Schüler. Die älteren Schüler haben oft mehr Freiheiten und Privilegen, so beispielsweise je nach Internat ein eigenes Zimmer. Jüngere Schüler hingegen teilen sich oft das Zimmer mit zwei oder drei anderen Kindern.

Jedes Internat hat seinen ganz eigenen Schwerpunkt, auf den es spezialisiert ist.

Schwerpunkte von Internaten können sein:

  • Sport
  • Musik
  • Wirtschaft
  • Tanz
  • Theater

Es gibt auch Internate, die extra für hochbegabte Schülerinnen und Schüler ausgelegt sind und ihren Tagesablauf und ihre Lernmethoden perfekt auf diese Schüler abgestimmt haben. Auch Internate für schwererziehbare oder leistungsschwache Schüler gibt es. Diese sind meist sehr Stärken orientiert und helfen den Schülern ihre Defizite auszugleichen.

Vorteile eines Internatsbesuches

Im Internat erhält ihr Kind die bestmögliche Förderung, sowohl während des Unterrichts als auch danach, in seiner Freizeit.

In der Freizeit warten spannende Freizeitaktivitäten auf die Schüler, diese können sein: 

  • Surfen
  • Segeln
  • Basketball
  • Badminton
  • Selbstverteidigung
  • Debattierclub
  • Politikgilde
  • Das Erlernen von Instrumenten

Der Unterricht:

Der Unterricht ist im Gegensatz zu dem an Regelschulen sehr modern gestaltet. Gelernt wird in kleinen Lerngruppen und auf dem neuesten technischen Stand, mit Laptops und Tablets und motivierten Lehrern. Dieses Lernen fördert ihr Kind nicht nur, sondern fordert es auch.

Die Schüler lernen aus sich heraus zu kommen und entdecken neue Stärken und Fähigkeiten an sich, welche die Lehrkräfte mit ihrer Hilfe entfalten.

Das Wohnen im Internat:

Zudem wird den Schülern durch das Internatsleben ein Gemeinschaftsgefühl entgegengebracht und gerade schüchterne Kinder, denen es normalerweise schwer fällt schnell Freundschaften zu knüpfen, haben hier keine Probleme. Im Internat wohnen die Schüler nicht nur gemeinsam, sondern helfen sich gegenseitig beim Lernen und persönlichen Problemen. Sie verbringen ihre Freizeit zusammen und kochen gemeinsam in den extra für sie bereitgestellten Gemeinschaftsräumen. Sie lernen zu teilen und sich in andere hineinzuversetzen. Empathie und der Wunsch nach dem Wohl aller kommt hier schnell auf. Die Schüler werden selbstständiger und selbstbewusster.

Ein weiterer Vorteil des Internates ist die Kontinuität, die es seinen Schülern bietet.

Die Schüler lernen in einer Umgebung, die ihnen Sicherheit gibt und in der sie rund um die Uhr von geschultem Fachpersonal unterstützt werden können. Sie haben einen sehr geregelten Tagesablauf, in denen Freizeitaktivitäten, Unterricht und Lernzeit einen klaren Platz finden.

Fazit: Was ist ein Internat?

Ein Internat bietet vielen Schülern weltweit ein zweites zu Hause. Angegliedert an eine Schule tragen die modern gestalteten Boardinghouses zu einem entspannten und gemeinschaftlichen Leben bei.

Unterstützt wird motivierendes Lernen durch geschultes Fachpersonal und Hauseltern, von denen die Schüler rund um die Uhr betreut werden und an die sie sich jederzeit bei allen Sorgen und Nöten wenden können. Betreuung bei den Hausaufgaben und Hilfe bei der Vorbereitung auf Prüfungen helfen den Schülern dabei ihre Stärken zu entfalten und ihre Ziele zu erreichen.

Im Internat ist ihr Kind nie allein. Gemeinschaftsräume unterstützen das Schließen neuer Freundschaften und bieten einen Raum zum Entspannen und fördern den Austausch der Schüler untereinander.

Was kostet ein Internat?

Die Kosten der Internate in Deutschland werden ganz individuell von den einzelnen Schulen festgelegt, weshalb sie sehr variieren können.

Bis zu 3.500 Euro können Internate in Deutschland monatlich kosten.

Zu einem der höherpreisigen Internate zählt das Internat Louisenlund mit 3.500 Euro Schulgebühren monatlich. Hier wird den Schülern die Möglichkeit des internationalen Baccalaureate Abschlusses  (internationales Abitur) angeboten.

Durchschnittlich liegen die Kosten der deutschen Internate bei etwa 2.300 Euro monatlich.

Gegliedert in zwei Halbjahre betragen die Kosten pro Halbjahr ungefähr 13.800 Euro. Pro Schuljahr belaufen sich die Kosten eines Internatsaufenthaltes demnach in der Regel auf etwa 27.500.

Einmalig wird eine Aufnahmegebühr erhoben, welche auch von Schule zu Schule unterschiedlich ausfallen kann. Im Internat Schloss Torgelow beispielsweise beträgt die Aufnahmegebühr 350 Euro und die Austrittsgebühr 150 Euro.

Folgende Leistungen sind in den Schulgebühren enthalten

  • Schulmaterialien
  • Unterricht
  • Unterkunft
  • Verpflegung
  • Teilnahme an Arbeitsgemeinschaften

Folgende Leistungen sind in den Schulgebühren nicht enthalten

  • Kaution
  • Aufnahmegebühr
  • Nachhilfe
  • Taschengeld
  • Ausflüge
  • Privater Musikunterricht

Sie haben die Möglichkeit bis zu 5.000 Euro pro Jahr steuerlich abzusetzen.

Geschwisterrabatte

Einige Schulen bieten die Möglichkeit eines Preisnachlasses, wenn Geschwisterkinder gemeinsam ein Internat besuchen. Das Internat Schloss Hagerhof beispielsweise bietet dem 2. Geschwisterkind 25% und dem 3. Geschwisterkind sogar 50% Preisermäßigung an.

Kosten Internate England

In England differieren die Kosten der Internate stark, da jede englische Privatschule ihre Preise selbst festlegt.

Im Vergleich zu deutschen Internaten sind die Schulgebühren englischer Internate deutlich höher. Dies liegt zum einen an dem höheren technologischen Standard der an englischen Internaten herrscht.

Das Schuljahr gliedert sich in England in drei Terms, welche jeweils 12 Wochen lang sind. Pro Term betragen die Kosten ungefähr 12.000 Pfund.

Das wunderschöne Reitinternat, die Millfield School beispielsweise kostet 12.870 Pfund pro Term. Die Buckswood School, die ihren Schwerpunkt auf den Fußball legt und hochangesehen ist erhebt pro Term Schulgebühren in Höhe von 10.000 Pfund.

 Durchschnittlich belaufen sich die Kosten für einen Internatsaufenthalt zwischen 27.000 und 42.000 Pfund pro Schuljahr.

Auch an englischen Internaten wird eine Anmeldegebühr, die sogenannte „registration fee“ erhoben, wobei der Betrag auch hier von jeder Schule individuell festgelegt wird . Im Durchschnitt beträgt die resgistration fee zwischen 75 und 150 Pfund. Genauso wie an deutschen Internaten wird diese nur einmalig gezahlt.

Am Royal Hospital College sind es beispielsweise 75 Pfund und an der Lancing School 100 Pfund.

Folgende Leistungen sind in den Schulgebühren enthalten:

  • Klassenmaterialien
  • Unterricht
  • Unterkunft
  • Verpflegung
  • Wäscherei
  • Außerschulische Arbeitsgemeinschaften und Aktivitäten

Folgende Leistungen sind nicht in den Schulgebühren enthalten

  • Uniform
  • Nachhilfe (nach Bedarf)
  • Taschengeld
  • Reisen

Kostenlose Probetage

Es gibt auch die Möglichkeit 2 kostenlose Probetage an einem oder mehreren Wunschinternaten zu verbringen. Hier können die Schüler schon einmal in das Leben im Internat hineinschnuppern, lernen ihre zukünftigen Lehrer kennen und unternehmen Aktivitäten mit anderen Internatsschülern. Sie erhalten eine exklusive Führung und einen einmaligen Einblick ins Internatsleben.

Stipendien

Bei überragend guten akademischen Leistungen bieten einige Schulen die Vergabe von Halb- bzw. Voll- Stipendien an und ermöglichen so auch Schülern aus finanziell schwächeren Familien die Möglichkeit einer Ausbildung an ihrem Internat.