fbpx

Elite-Internate – Türöffner für die große Karriere

Prinz William und Prinz Harry, der Schriftsteller George Orwell, die Musikerin Dido, der Schauspieler und Regisseur Sir Peter Ustinov, der Komponist Hans Zimmer, der frühere britische Premierminister Winston Churchill und sogar Pop-Musiker James Blunt– sie sind beziehungsweise waren nicht nur alle berühmte Persönlichkeiten, sondern haben noch etwas Weiteres gemein: Sie alle besuchten in ihrer Schulzeit britische Elite-Internate.

An Elite-Internaten in England gibt es verhältnismäßig mehr Absolventen, die eine große Karriere starten (Zahlen und Fakten hierzu finden Sie hier). Das liegt sicherlich auch daran, dass die Schüler exzellente Schulnoten vorweisen müssen, um bestimmte Internate besuchen zu dürfen. Allerdings spielen hier noch gewisse andere Faktoren eine bedeutende Rolle. Ein kleiner Überblick:

Die Akademische Bildung

Ein Erfolgsgarant der englischen (Elite-)Internate ist natürlich die umfassende und intensive akademische Ausbildung. Diese legt den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft – und damit auch die künftige Karriere. Möglich machen dies unter anderem enorm engagierte Lehrkräfte, eine gute, umfangreiche Schulausstattung (von Büchern bis hin zu Technik) sowie kleine Klassen und Lerngruppen (weitere Informationen).

Das Verhältnis von Lehrern zu Schülern liegt meist bei circa 1 zu 10. In Summe sorgt all dies für ein rundum positives Umfeld mit äußerst motivierten Mädchen und Jungen. Zudem ist es in Internaten aufgrund der geringen Klassengröße möglich, ganz individuell auf die Stärken der Schüler einzugehen und diese gezielt zu fördern. Mit den weltweiten anerkannten Schulabschlüssen wie dem International Baccalaureate (IB) Diplom oder den A-Levels (Schulabschlüsse in Großbritannien) öffnet sich für die Schülerinnen und Schüler nach dem Abschluss zudem fast jede Türe zu den besten Colleges und Universitäten dieser Welt. Und damit natürlich – im nächsten Schritt – auch die Türe zu den Top-Positionen in verschiedensten Unternehmen und der Wirtschaft.

Wertevermittlung für die Zukunft

Einen weiteren Erfolgsgaranten für die Zukunft bilden die vielen Werte, die in britischen Internaten den Schülerinnen und Schülern von klein auf vermittelt und beigebracht werden. Dazu gehören unter anderem Eigenverantwortung, Selbstvertrauen, Leistung, Disziplin, Respekt sowie Team- und Fairplay. Aber auch Werte wie Leistung, Führungskompetenz und Durchsetzungsvermögen sowie Umweltbewusstsein und soziales Engagement spielen dort eine bedeutende Rolle. All diese Werte sorgen dafür, dass die eigene Persönlichkeit immens geprägt wird und vorhandene Potenziale im vollsten ausgeschöpft werden.

Kontakte

Neben der schulischen Bildung ist auch die Kontaktpflege ein wichtiger Punkt für Schülerinnen und Schüler auf britischen Elite-Internaten. Von klein auf knüpft man dort nationale und internationale Kontakte zu anderen Kindern und Jugendlichen – die sehr wahrscheinlich später in beruflichen Spitzenpositionen landen. Kurzum: Man baut sich schon ab der Kindheit ein internationales Kontakt-Netzwerk zu möglichen Geschäfts- und Business-Partner auf. Oft gibt es zudem auch ein gut gepflegtes Alumni-Netzwerk, das es möglich macht, Kontakte dank Treffen und Co. auch über Jahre hinweg aufrecht zu erhalten.

Perfektes Englisch

Nach der Zeit auf einem Internat in Großbritannien ist die englische Sprache quasi fast zur zweiten Muttersprache für deutsche Schülerinnen und Schüler geworden. Das fördert zudem globales Denken und die Weltoffenheit. Alles weitere auf unserer Unterseite zum Thema Internat England.