Fragen und Antworten zu britischen Schulen

Wie geht das Internat und vor allem man als Elternteil mit Heimweh um?

Heimweh ist immer wieder ein Thema – vor allem in den ersten Wochen und Monaten auf einem Internat. Deshalb ist es wichtig, dieses Thema vorab mit den Ansprechpartnern der Schule abzusprechen. Eine Alternative stellt ein Summer School England Aufenthalt dar. Dabei nutzen jedes Jahr viele deutsche Schüler die Möglichkeit, ein Internat in England in den Oster- oder Sommerferien zu besuchen. Die Kinder nehmen am regulären Unterricht für einen Zeitraum von zwei bis zu sechs Wochen teil. In dieser Zeit können Sie und Ihr Kind erleben, was es heißt, Schüler an einem englischen Internat zu sein.

Wie ist die Aufteilung von internen und externen Schülern an dem ausgewählten Internat?

An Internaten gibt es in der Regel interne und externe Schüler. Externe Schüler sind nur während der Woche vor Ort und verlassen das Internat zum Wochenende. Interne Schüler, meist internationale Schüler, verbringen auch die Wochenenden im Internat. Umso mehr interne Schüler es gibt, desto größer ist auch das Angebot an Freizeitaktivitäten am Wochenende.

In welchen Teilen Großbritanniens gibt es Internate?

Internate finden sich in allen Teilen Großbritanniens – sowohl in ländlichen Gegenden als auch in den Metropolen. Jeweils gibt es Vor- und Nachteile, die man als Eltern abwägen muss. So hat ein Internat in London den Vorteil, dass Sie einen schnellen Anreiseweg haben.

Wo wohnen und leben die Schüler?

Als Eltern möchte man sein Kind gut aufgehoben wissen. Deshalb ist es sicherlich unumgänglich, detaillierte Informationen über die Unterkunft und das schulische Umfeld einzuholen – oder  das Internat einmal persönlich anzusehen. Im Internat leben die Schüler meist in sogenannten „Houses“. Jüngere Schüler sind dabei in Drei- bis Fünf-Bett-Zimmern untergebracht; Schüler der Oberstufe in Zwei-Bett-Zimmern. In jedem „House“ lebt ein erwachsener „Housemaster“ mit seiner Familie. Dieser ist für die Betreuung Ihres Kindes außerhalb des Unterrichts zuständig. So achtet der Housemaster intensiv darauf, dass ein Kind nicht ausgegrenzt wird. Selbstverständlich sind Houses nach Geschlechtern getrennt. Weibliche Housemaster sind für Unterkünfte zuständig, in den Mädchen leben.

Ab welchem Alter sollte mein Kind ein Internat besuchen?

Dies ist in erster Linie von der Reife und Eigenständigkeit Ihres Kindes abhängig. An der „Preparatory School“, kurz „Prep School“ beträg das Eintrittsalter zwischen sieben und acht Jahren. Für den späteren Eintritt in die „Senior School“ empfiehlt sich ein Eintritt ab dem Alter von elf bis dreizehn. Die Prep School ist sehr familienorientiert, in der Senior School wird Selbstdisziplin verlangt.

Soll mein Kind ein getrenntes oder gemischtes Internat besuchen?

Eine wichtige Entscheidung: In Großbritannien gibt es neben gemischten Internaten viele Schulen, die entweder nur von Mädchen oder nur von Jungen besucht werden. Wir empfehlen Ihnen sich hieru ausführlich über eine Internatsagentur beraten zu lassen.

Welche Talente und Stärken hat mein Kind?

Internate bieten ein großes außerschulisches Aktivitätsprogramm für ihre Schüler und Schülerinnen an. Viele Internate spezialisieren sich zudem auf ein Themengebiet – wie im Bereich Sport oder Musik. Wenn Ihr Kind ein besonderes Talent hat, sollten Sie eine Schule wählen, die diese Stärke auch bestmöglich fördert. Oft vergeben Internate auch Stipendien in ihrem Fachgebiet.

Wie wird mein Kind vor Ort im Internat betreut?

Internate in Großbritannien gehören oft der Independent Schools Council (ISC) und der Boarding Schools Association (BSA) an. Diese Vereinigungen prüfen regelmäßig die ihnen angehörenden Schulen – nicht nur bezüglich der akademischen Standards, auch das Umfeld, das Aktivitätsprogramm, die Schulgebäude, die Ressourcen oder das Verhalten der Schüler wird dabei untersucht.

Was ist, wenn mein Kind Hilfe in Englisch braucht?

Oft wird Englisch-Unterricht für Nicht-Muttersprachler angeboten – entweder in Gruppen oder auch in Einzelstunden. Hier erkundigen Sie sich am besten direkt bei der Schule oder der Vermittlungsagentur über das Angebot.

Wann muss ich mein Kind anmelden?

Meist erfolgt die Internatsvermittlung über eine Agentur. Diese wissen über die Anmeldefristen bestens Bescheid. Wichtig zu wissen: Viele Internate haben Wartelisten.

Gibt es einen direkten Ansprechpartner für die Eltern?

An den Internaten gibt es einen direkten Ansprechpartner für Eltern und auch Kinder. Dieser steht gerne für Rückfragen bereit. Während einer Internatsbesichtigung lernen Sie die jeweiligen Ansprechpartner kennen.