Internat England Corona – Covid-19 News

Update: 27. November 2020

Zurzeit ist nach der Einreise aus Deutschland in das Vereinigte Königreich eine 14- tägige Quarantäne einzuhalten.

Ab dem 15. Dezember wird es möglich sein, die Quarantänezeit von 14 Tagen auf 5 Tage zu verkürzen. Die einreisende Person muss nach diesen fünf Tagen einen Corona Test durchführen lassen. Das Testergebnis ist in den meisten Fällen nach weniger als 24 Stunden verfügbar. Ist das Ergebnis negativ, endet die Quarantäne augenblicklich.

Die Quarantäne ist für die Einreisenden Schüler keineswegs eine langweilige Zeit. Ganz im Gegenteil: Alle Neuankömmlinge sind zusammen in den Boarding Häusern der Internate untergebracht. Sie verbringen die Tage mit ihren Mitschülern, können bereits erste Freundschaften schließen und sich gemeinsam auf die ersten Schultage vorbereiten. Wir bieten auch noch kurzfristig Aufenthalte ab Januar an.

Die Internate in Großbritannien sind und bleiben regulär geöffnet. Der Schulalltag wurde stellenweise neu organisiert. Wir sind zuversichtlich, dass es nicht erneut zu einer Schließung der Internate kommt, da dank neuer Richtlinien ein geringes Infektionsgeschehen vorherrscht.

Für die Nachverfolgung möglicher Corona-Fälle sind alle einreisenden Jugendlichen dazu verpflichtet, sich elektronisch anzumelden. Die Anmeldung kann frühestens 48 Stunden vor der Einreise und ausschließlich online erfolgen.

Britische Internate bleiben geöffnet

Update: 29. Oktober 2020

Unabhängig von der aktuellen Entwicklung der Ausbreitung des Virus, sind britische Internate momentan geöffnet, wobei die britische Regierung das Ziel verfolgt, die Schulen auch in diesem Herbstsemester ab Janur 2021 geöffnet zu lassen: https://www.gov.uk/government/publications/actions-for-schools-during-the-coronavirus-outbreak/guidance-for-full-opening-schools

Folglich vermitteln wir somit auch weiterhin gerne Internatsaufenthalte in England ab Janur 2021 (2. Term), April 2021 (3. Term) und September 2021 (1. Term Schuljahr 21/22). Dabei orientieren sich Schulen streng am sogenannten „Covid-Safe Charter“ der Boarding Schools Association und organisieren ihren Alltag neu, um die Auflagen der britischen Regierung zu erfüllen und eine entsprechende Risikoverhinderung zu garantieren. Darunter fallen insbesondere Hygienemaßnahmen, regelmäßige Test- und Reinigungsverfahren, sowie die Bereitstellung geeigneter Freizeitbereiche für Internatsschüler. Welche Schulen der „Covid-Safe Charter“ folgen, erfahren Sie hier.

Aufgrund der verkehrsarmen und ländlichen Lage der meisten britischen Internate, haben diese Institutionen die Möglichkeit, sich von der Außenwelt im Falle einer Verschärfung der aktuellen Lage abzukapseln und schaffen somit ein Umfeld geringen Infektionsrisikos. Internatsschüler können somit wie gewohnt im entsprechenden Internat wohnen bleiben und an Freizeitaktivitäten teilnehmen. Der Unterricht wird dann virtuell fortgeführt. Dabei herrscht eine sehr geringe Infektionsgefahr auf dem Campus, da sowohl Schüler, Lehrer und weiteres Personal vor Ort leben.

Während die Schulen in Deutschland im April 2020 schlossen, wurden die Schulen in Großbritannien seit Juni 2020 für die Jahrgänge 1, 6, 10 und 12 wieder geöffnet, jedoch in kleineren Klassen (Quelle: euronews.com).

Seit dem 24. Oktober 2020 gilt Großbritannien als Risikogebiet. Für Einreisende aus Deutschland nach Großbritannien bestehen jedoch keine Einschränkungen oder Quarantäneverpflichtungen. Einreisende aus Ländern, die nicht Teil des „Travel Corridors“ sind, wie beispielsweise Österreich, müssen sich nach Ankunft in Großbritannien jedoch für 14 Tage in häusliche Quarantäne begeben. Transitreisende sind von genannter Quarantäne ausgenommen, soweit sie den Ärmelkanal nicht mit der Fähre überquerten. Bei der Ankunft in Großbritannien müssen sich Einreisende elektronisch Anmelden. Diese elektronische Anmeldung ist frühstens 48 Stunden vor Einreise und ausschließlich über das Internet möglich und dient der Nachverfolgung im Falle einer nachgewiesenen Infektion. Derzeit sind Reiseverbindungen von Deutschland nach Großbritannien möglich, jedoch eingeschränkt.

Zur Eindämmung des Virus entwickelte Großbritannien ein dreistufiges Warnsystem. Momentan gilt im größten Teil Englands Stufe 1. Diese sieht vor, dass sich maximal 6 Personen im Freien oder in geschlossenen Räumen aufhalten dürfen. Ausgenommen davon sind alle Schulen in Großbritannien.

Die englischen Internate sind bestens vorbereitet:

Alle englischen Internate der Boarding Schools‘ Association haben zusammen eine Covid-Safe Charta erstellt, um ihren Schülern einen gesunden Aufenthalt zu ermöglichen. Darin garantieren sie, sämtliche staatlichen Hygiene-Anforderungen auf das Sorgfältigste zu erfüllen. Hier sind mehr Informationen.

Und da ja bekanntlich Disziplin an einer englischen Privatschule eine Schlüsselkompetenz darstellt, wird das im Internatsschulalltag auch funktionieren.

Mit unseren Premium-Internaten stehen wir in dieser sensiblen Zeit besonders intensiv in Kontakt. Sollten sich Neuigkeiten ergeben, so erfahren Sie dies umgehend.

Ab 1.1.2021 ist für Großbritannien ein unkompliziertes Schülervisum erforderlich

Bis dahin können Internatsschüler problemlos einreisen. Sind sie in ihrem Internat angekommen, so hilft ihnen die Schule, einen „presettled status“ zu beantragen, mit dem sie 5 Jahre lang aus- und einreisen können. Das ist in einer Viertelstunde erledigt.

Alle Schüler, die erst nach diesem Datum einen Internatsaufenthalt in Großbritannien planen, brauchen in Zukunft ein Schülervisum.

Wie das unkomplizierte Schülervisums-Procedere ab Januar 2021 aussehen wird, vermittelt eine erste Pressemitteilung der britischen Regierung vom 14. Juli: https://www.gov.uk/government/publications/uk-points-based-immigration-system-eu-student-information

Update: 3. Juli 2020

England hebt Quarantäne-Pflicht für Deutsche auf.

England erreicht niedrigste Neuinfiziertenrate (nur 576 Neuinfizierte am 2. Juli) seit dem Ausbruch der Corona-Krise. Die englische Regierung geht somit davon aus, dass ein Präsenzunterricht zum September 2020 stattfinden wird.

Internat England Corona - Covid-19 News 1

Update: FAZ vom 14. Juni 2020

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/liveblog-zum-coronavirus-lauterbach-mahnt-vor-grossdemo-16805804

Internat England Corona - Covid-19 News 2

„Im Rahmen der Corona-Lockerungen strebt die britische Regierung eine Wiederöffnung aller Schulen im September an. Premierminister Boris Johnson arbeite mit Bildungsminister Gavin Williamson an entsprechenden Plänen, teilte das Büro des Regierungschefs mit. Dazu gehörten auch Hilfspakete, um Schüler zu unterstützen, den Lernverlust aufzuholen. Im Fokus seien vor allem Kinder, die zu Hause weniger Unterstützung hätten. Detailplanungen mit Schulen, Stadtverwaltungen und Gewerkschaften sind Regierungskreisen zufolge bereits im Gange.“

Akademis Statement:

Wie bei uns werden die Schulen in Großbritannien schrittweise eröffnet. Für die unteren Jahrgänge hat der Unterricht bereits am 1. Juni begonnen. Wir stehen mit unseren Internaten im ständigen Kontakt. Unsere Partnerschulen gehen mit uns davon aus, dass der Präsenz-Schulbetrieb zum September 2020 beginnen wird.

Schließlich sind auch in England die Fallzahlen an Corona-Neuinfizierten mittlerweile stark zurückgegangen.

Abbildung: Neuinfizierte pro Tag in Großbritannien

Internat England Corona - Covid-19 News 3

Quelle: https://www.worldometers.info/coronavirus/country/uk/

So macht sich seit dem 21. April ein positiver Trend in Großbritannien bemerkbar (rote Linie). Während am 1. Mai noch 6.201 Neuinfizierte in Großbritannien dokumentiert wurden, waren es am 10. Juni nur noch 1.003.

In Europa dauert die Corona-Pandemie seit drei Monaten an. Die positive Entwicklung in Großbritannien und Deutschland hat jedoch Aufschwung genommen, denn in beiden Ländern liegt der Höhepunkt der Pandemie bereits mehrere Wochen zurück.

Oberstes Ziel bleibt es, die Gesundheit von Schülerschaft und Personal zu bewahren. Entsprechend sorgfältig bereiten die Schulen die behördlich festgesetzten Maßnahmen vor und entwickeln eigene Hygienekonzepte.

Die gesetzlichen Maßnahmen veröffentlicht die British Boarding School Association hier.

Wir und unsere Partnerschulen gehen jedoch davon aus, dass sich zum Herbst hin der englische Schulbetrieb weitgehend normalisiert hat! Die Internate berichten zudem von einer erhöhten Bewerberzahl seit Ende Mai für den Schulstart im September 2020.